Bleibt über all unsere Erlebnisse, Veranstaltungen und Aktuelles auf dem Laufenden.

2024: WIR SAGEN DANKE!
Wir haben unseren geschätzten Pächter und danach Geschäftsführer Herrn Andreas Hunger nach 37 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Wir bedanken uns bei der gesamten Familie Hunger für die wunderschöne gemeinsame Zeit!

2024 Andreas Hunger Verabschiedung
2024 Andreas Hunger Verabschiedung
2024 Andreas Hunger Verabschiedung
2024 Andreas Hunger Verabschiedung

2024: Weser-Ems-Meisterschaften Voltigieren
Auch in diesem Jahr starteten unsere Voltis bei den Weser-Ems-Meisterschaften in Berne. Sie wurden mit wahnsinnigen Noten und einem tollen Vorsprung Landesmeister im Einzel und im Duo.

Wir gratulieren dazu herzlich und drücken für die nächsten Turniere weiterhin die Daumen!

Foto: Louisa Schumacher

2024: HOF STOLLE – Tag des offenen Hofes
Ein ganz besonderes Event fand in unserer direkten Umgebung statt!

Die Familie Stolle öffnete ihre Tore zum „Tag des offenen Hofes“ für Besucher und bot somit die Möglichkeit, die landwirtschaftlichen Seiten der Region hautnah kennenzulernen.

Auch wir waren mit einem kleinen Stand vertreten. Mit Ponyreiten und Hobby-Horsing/ Bastel-Ecke inkl. Sprüngen konnten wir bei strahlendem Sonnenschein ein paar Kinderherzen höher schlagen lassen.

2024: Es stand wieder eine Hochzeit an
In diesem Jahr heiratete Frederik Hunger seine Louisa im Standesamt Oldenburg. Auch zu dieser Hochzeit waren wir wieder mit drei Pferden, Standarte, Sprung und Pauli dabei.

Paul rollte traditionell den roten Teppich für die Beiden aus. Danach ließ Andreas, der Vater des Bräutigams, die Beiden ihre erste Hürde als Brautpaar über unseren Vereinssprung nehmen.

Wir wünschen ihnen auch hier alles alles Gute für ihre Zukunft 🙂

2024 Public Viewing in unserer Kantine
2024 Neues Zuhause für Ludwig
2024 fleißige Helfer bei der Hengstschau auf dem Hof Sosath
2024 Pfingstübernachtung im Stall

2024: Übernachtung zu Pfingsten
In diesem Jahr sind wir zum ersten Mal nicht über Pfingsten nach Dötlingen gefahren, sondern haben eine Übernachtung im Stall organisiert. Dies war ein voller Erfolg. -> Und da war die Pizza auf der Weide nur eines der Highlights.

2024: Vereinskohlfahrt
Auch in diesem Jahr gab es eine Vereinskohlfahrt.

Mit 80 Mitgliedern ging es zum warm werden in die große Reithalle. Hier haben wir mit lustigen Spielen den Nachmittag begonnen. Danach konnten wir bei schönstem Wetter unseren jährlichen Gang durch die Marsch richtig genießen.

Wieder an der RFO angekommen, gab es leckeren Kohl von der Firma Meerpohl. Zur Königswahl gab es dann eine Partie BINGO.
Marlee, Frederik und Emilia gaben ihr Amt ehrenvoll an Chissy, Leif und Mara ab.

Von dem übergebliebenem Geld wurde dem Verein ein neuer Stehtisch gespendet.

2024: Flohmarkt
Nach einem vollen Erfolg im November 2022 geht unser Reiter- und Pferdeflohmarkt in die zweite Runde.
Diesmal mit 30 Ausstellern, deutlich mehr Besuchern, einem Hobbyhorsing-Stand und leckerem Mittagstisch konnte auch diese Veranstaltung überzeugen.

RFO – Standort 116, Hauptgebäude von hinten
RFO – Standort 116, Weidefläche
RFO – Standort 116, Nebengebäude und Weidefläche
RFO – Standort 116, Ganze Hofstelle aus Norden

2024: Übernahme der Anlage Ahlers
Ab dem 01.01.2024 gehört der Hof Ahlers offiziell zur Reit- und Fahrschule Oldenburg. Wir freuen uns sehr über die Übernahme und hoffen auf eine schöne Zukunft. Alle Einsteller des ehemaligen Hofs Ahlers sind nun Mitglieder und Einsteller der RFO – Standort 116.

2023: Kramermarktsumzug
Auch in diesem Jahr stellen wir bei der 5. Jahreszeit in Oldenburg die Standarten Pferde an der Spitze des Umzuges. Mit zahlreichen Pferden, Ponys und Bonbon-Kindern begleiten wir die Oldenburger Kutsche mit den Ehrengästen.

2023 Pfingstlager Dötlingen
2023 Pfingstlager Dötlingen
2023 Pfingstlager Dötlingen
2023 Kramermarktsumzug

2023: Unsere Voltigierer nochmals auf Erfolgskurs
Sven präsentierte wieder einmal in Hochform sein junges Team bei der Deutschen Meisterschaft Voltigieren, die vom 16. Bis 20. August in der Olympiareitanlage in München Riem ausgetragen wurde.

Nachdem Anfang des Jahres Lily aus gesundheitlichen Gründen ihre bis dahin steile Karriere beenden musste, stand Sven unerwartet vor der schwierigen Aufgabe, eine neue Duo-Partnerin für Arne zu finden. Da Mia, seit einigen Jahren Mitglied des Voltiteams, bereits ‘22 mit dem Juniorteam Oldenburg auf der Europameisterschaft die Silbermedaille errang, entschied sich Sven für das Training in der neuen Konstellation. Mit Erfolg!

Nach einer noch etwas holprigen ersten Runde auf der Deutschen Meisterschaft gingen Mia und Arne in Führung. Mit dem fehlerfreien und ausdrucksstarken Finaldurchgang ließen sie die Konkurrenten mit großem Abstand hinter sich. Das hieß der erste Deutsche Meistertitel für Mia, Arne, Sven und Capitano. Nach dem Sieg im Duo holte sich Arne den Titel im Herren Einzel und auch die dritte Teilnehmerin Leni, die erst seit Mai im Team ist, errang einen hervorragenden 7. Platz.

Weiter so!

PS: Auf dem Foto ist Lily mit Capitano riesengroß in der Landeslehrstätte in Vechta als einziges Voltigier-Paar in der Abreitehalle zu bestaunen. Eine tolle Ehrung für die Beiden.

2023: Goldenes Reitabzeichen Ninja Sosath
Im Jahr 1989, mit grade mal 5 Jahren, entdeckte Ninja ihre Leidenschaft für den Reitsport. Unter der Anleitung des Reitclubs Helle saß sie erstmals im Sattel des Ponys „Prinz“. Dies war der Beginn ihrer Reitkarriere. Im Jahr 1996 wechselte sie zu ihrem langjährigen Verein, der Reit- und Fahrschule Oldenburg.

Dort durfte sie verschiedene Mitreitpferde wie „Die Diva“ von Sabine Wegener reiten. Der Freizeitsport entwickelte sich langsam zum Turniersport. Mit ihrem treuen Partner „Game Boy“ von Jan-Dirk ritt sie fortan bis zur Klasse L. Gemeinsam wurden sie Cup-Sieger des Jahrgangs 1998/1999 und sicherten sich den Titel der Kreismeisterschaft Dressur Klasse A. Immer an ihrer Seite Andreas Hunger. Ab 2004 begleiteten sie die Familie Brinkmann mit ihren Pferden „Raoul“, „Raban“ und „Rihanna“, sowie „Lanton“ von Yeliz Dirks und „Helene“ der Familie Walla.

Ab dem Jahr 2012 ritt sie nun nur noch im Dressursattel auf dem Hof Sosath unter der Anleitung von Ulf Wiltfang und Joseph Freese. Pferde wie „Samson“, „Django“, „Kardinal“ und „Beniro“ bescherten ihr gute Erfolge in Jungpferdeprüfungen. Im Jahr 2017 knüpfte sie erstmals Kontakt zu ihrem Trainer Walter Kind, der sie bis heute begleitet. Mit ihm und „Kardinal“ gelang der Schritt in die Klasse M. Über Umwege auf dem Rücken von „Wildboy“ erzielte sie 2018 den Titel als Landesmeisterin der Jungen Reiter der Klasse M.

Im Jahr 2020 setzte sich Ninja, mittlerweile dreifache Mutter, erstmals spontan für ein Fotoshooting auf „For Dance“; dem erstklassigen Dressur- und Familienhengst von For Romance l, Rubiloh, gezogen von der Fam. Butkus. Es begann die Erfolgsgeschichte der beiden. Im Jahr 2021 wurde sie unter anderem Landesmeisterin der ländlichen Reiter in der Klasse M und Deutsche Amateur-Championesse. Im Jahr 2022 erreichte das Paar ihren ersten S-Sieg. Ein Jahr und vier Monate später, nun unter der Vereinsflagge der Turniergemeinschaft Zucht und Sport Lemwerder, feiern wir zahlreiche Platzierungen, neun S-Siege und einen S*-Sieg allein mit For Dance. All diese Erfolge führen zur Verleihung des Goldenen Reitabzeichens an Ninja Sosath.

Herzlichsten Glückwunsch, Ninja!

2023: Standartenpferde
Unser Hochzeitstrio, bestehend aus Lenny, Caesar und Helene, war dieses Jahr so fleißig wie noch nie. Bei zahlreiche Hochzeiten oder Veranstaltungen waren die drei immer inkl. Standarte dabei und haben die RFO repräsentiert! Für Caesar geht der Dienst zu Ende und er übergibt die Standarte an die nächste Generation.
Wir sind froh so tolle Nachfolger zu haben. Wilma, Luna und Helene haben ihren ersten Auftritt trotz Wochenmarkt mit Bravour gemeistert. So kann es weitergehen…

2023: Teamzuwachs Nele Krüger
Herzlich Willkommen an Nele unsere neue Mitarbeiterin. Sie stellt sich einmal selber vor:

„Ich bin Nele Lisa Krüger, 31 Jahre alt und arbeite seit dem 28.08.2023 für den Verein. Mein Aufgabenbereich umfasst dabei die Pferdewirtschaft, mit dem Schwerpunkt der Ausbildung von Pferd und Reiter.
Islandpferde und die Dressur sind meine große reiterliche Leidenschaft, jedoch liebe ich die Abwechslung im Training – Bodenarbeit in allen Formen (z.B.: Kappzaumarbeit, Doppellonge, Horsemanship), (Frei-)Springen sowie Geländetraining. Besonderen Wert lege ich in meiner Arbeit auf eine solide und feine sowie harmonische Ausbildung und die biomechanische Wirkung.
Ich freue mich, meine berufliche Leidenschaft im Verein ausüben zu dürfen und mich gemeinsam mit euch weiterentwickeln zu können. Deshalb biete ich Unterricht, Beritt, Jungpferdetraining und auch Kurse an.
Aktuell bin ich, neben meiner Arbeit in der Reit-und Fahrschule Oldenburg, Trainer C Anwärter für Gangpferde, Studentin im dritten Semester für Bachelor of Science für Agrarmanagement/Landwirtschaft an der Hochschule Anhalt und staatlich anerkannte Erzieherin.
Seit etwa 16 Jahren arbeite ich beruflich mit den Pferden und konnte mich sowohl in der FN als auch im IPZV /IGV weiterbilden. Dabei habe ich schon an unterschiedlichen Ställen und Gestüten in Deutschland sowie Dänemark Erfahrungen sammeln dürfen, die ich gerne mit euch teile.
Zu mir gehören eine Fünfgangstute (Hríma fra Mosegaard), zwei Belgische Schäferhunde (Devil und Cobra) sowie eine rumänische Mischlingshündin (Moly), die mich regelmäßig in den Verein begleiten dürfen. Neben meiner Leidenschaft für Pferde hege ich nämlich ebenso eine große für die Ausbildung von Gebrauchshunden.
Seit meinem Start im August, habe ich bereits viele nette Menschen kennenlernen dürfen und deshalb freue ich mich sehr Teil des Teams zu sein und auf eine gute Zeit mit vielen schönen Momenten in der RFO.

Mit herzlichen Grüßen, Nele Lisa Krüger“

2023: Die RFO im Hochzeitsfieber – Part 1

Innerhalb von kurzer Zeit haben tatsächlich drei „RFO- Mädels“ in Folge geheiratet. Natürlich wurde jede einzelne Braut gebührend nach ihrer Trauung vor dem Standesamt unter großer Teilnahme von RFO-Mitgliedern und Pferden erwartet und gefeiert.

An den Start ging zunächst am 5. Mai Sintje Mailänder, jetzt Ziplys, mit ihrem Mann Jari. Nach tagelangem Dauerregen goss es auch am Hochzeitstag aus Kübeln. Aber pünktlich um 12:00 tauchte die Sonne auf und sorgte bei Hochzeitspaar, Besuchern, RFO-Mitgliedern und Pferden für gute Laune. Nicht nur das Brautpaar fuhr mit einer Kutsche, sondern auch die jungen erfreuten Schüler des Bräutigams rund um das Standesamt.

2023: Die RFO im Hochzeitsfieber – Part 2

Ähnlich erging es den nächsten Hochzeitskandidaten. Julia Hunger und Tim Mayländer gaben sich am 4. August um 12:30 das Ja-Wort. Auch mit ihnen hatte die Sonne nach regenreichen Wochen ein Einsehen und strahlte vom Himmel. Großes Kino mit einem riesigen Aufgebot von 13 Pferden und der Anwesenheit von Julias Drittklässlern (trotz Schulferien) sorgte bei allen Beteiligten, den Gästen und Zuschauern für feuchte Augen. Glücklicher Nebeneffekt für Familie Mayländer: Tims Eltern haben nun eine Tochter namens Mayländer „verloren“ und eine Schwiegertochter namens Mayländer „gewonnen“.


2023: Die RFO im Hochzeitsfieber – Part 3

Die dritte und bisher letzte (man weiß ja nie…) Hochzeitskandidatin war unsere Jugendwartin Neele Meerbothe, die ihren langjährigen Freund Robin Syga an die „Ehekette“ legte. Dieses Paar hatte einen heißen und sonnigen Tag offensichtlich schon im Voraus gebucht und wurde wetterangepasst und standesgemäß in einer offenen Kutsche zum Standesamt gefahren. Auch bei dieser Trauung fehlte natürlich nicht das Publikum, bestehend aus Freunden, RFO-Mitgliedern zu Fuß oder hoch zu Ross und vielen Schaulustigen, die ihre Einkäufe auf dem Markt mit dem Treiben und den schönen Eindrücken vor dem Standesamt bereichern konnten.

2023: RFO-Hochzeits-Brauch

Allen Paaren gemeinsam war die traditionelle Zeremonie der RFO für Hochzeitspaare: das Ausrollen des roten Teppichs durch Stallmaskottchen Pauli und die Pflichtübungen für die frisch Vermählten, d.h. das Heben der Braut über ein Hindernis durch ihren Ehemann und das gemeinsame Zersägen der Hindernisstange durch das Ehepaar. Nach einem dreifach donnernden „Hufschlag frei“ wurde vor dem Standesamt noch ein wenig mit einem Kaltgetränk gefeiert.

2023: Trauer um den Grafen

Friedrich-Carl Graf von Schweinitz und Krain ist am 10.08.2023 im Alter von 86 Jahren in Dittmannsdorf, seinem letzten Wohnsitz seit 11 Jahren, verstorben. Alle, die ihn kannten, waren von dieser Nachricht sehr berührt. Der „Graf“ war ein eigenwilliger, kluger und sehr besonderer Mensch, der in der Mitgliedschaft großen Respekt genoss, u.a. weil er als Mitarbeiter das Stallleben immer fest im Griff hatte. Er ist bis heute immer wieder mal Gesprächsthema. Er wird uns unvergesslich in Erinnerung bleiben. (Bild aus 2014)

2023: Endlich wieder Kohlfahrt!
Wir mussten wie viele Andere Veranstaltungen pausieren lassen und konnten dieses Jahr endlichen wieder eine Kohlfahrt veranstalten.

Die Kohlkönige Antonia und Jari mit Ferkel Linn haben eine grandiose Tour geplant. Gestartet sind wir in der großen Reithalle mit einem Bierpongturnier. Danach wurde wie traditionell bei uns üblich das Aufräum-Team gekührt.

Bei gutem Wetter sind wir durch die Marsch gelaufen und sind wieder in unserer Kantine gelandet. Mit leckerem Kohl von Meerpohl und einem tollen Kohlkönig/innen-Auswahl-Spiel (Herzblatt und Tinder) sind wir in den Abend mit guter Musik und Tanz gestartet.

2022: Flohmarkt
Ganz nach dem Motto: Quillt der Dachboden oder Keller über?! Dann ab zum ersten reinen Pferde- und Reiterflohmarkt in der großen Halle der Reit- und Fahrschule Oldenburg.

Die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Mit 18 Ausstellern und zahlreichen Besuchern hatten wir einen wundervollen Sonntag Vormittag/Nachmittag.

Dieses Event wird nicht das letzte seiner Art gewesen sein.
Seid gespannt…

2022: Was gibt’s Neues im Stall?
Nachdem Hannes seinen Ruhestand zu Hause bei Klaus Kühn verbringt, mit dem er täglich einen Spaziergang macht und im Sessel kuschelt, wurde es Zeit für neue Stallkatzen, die sich in Zukunft hoffentlich näher mit den bei den Einstellern unbeliebten kleinen Felltieren beschäftigen.

Kater Puschel und die kleine Katze Noni stammen aus dem Tierheim und sind noch in der Eingewöhnungsphase. Puschel durfte auch schon die Anlage erkunden und fühlt sich jetzt schon puddel-wohl.

2022: Was war los im Sommer?
In den Sommerferien fanden zwei gut besuchte einwöchige Lehrgänge statt.

Geburtstage: Drei RFO-Mitglieder feierten ihren Geburtstag: Sigrid Bielefeld, Isolde Bothmer und Heiko Jürgens.

Urlaub: Schulpferd Ludwig verbrachte drei Wochen entspannten Urlaub auf der Nordseeinsel Borkum.

2022: Was macht Paul da in der Führanlage?
2022: Ist Puschel da Baden gegangen?!
2022 Hochzeit Lea und Leif
2022 Sommerlehrgang

2022: Weitere Sportliche Erfolge:
• Mila Krumland startete wieder in der Führzügelklasse, manchmal sogar als kleine Elsa verkleidet

• Lucy Springer und ihr Pony Bambina sind nicht nur mit der Kutsche unterwegs, sondern sicherten sich tolle Platzierungen in der Dressur Kl. A und A**

• Ninja Sosath erreichte in diesem Jahr mit ihrem Hengst For Dance der Sport- und Zuchtstation Sosath vier Siege in Dressur-Prüfungen der Klasse S* darunter zwei St. Georg Spezial.

2022 Lucy und Bambina
2022 Lucy und Bambina
2022 Mila als Elsa
2022 Ninja und For Dance

2022: Unsere Voltigierer auf Erfolgskurs:
Herausragend waren die Leistungen des Jugend-Volti-Teams unter der Leitung von Sven Henze. Nachdem im letzten Jahr Lily Warren und Arne Heers mit Capitano Weltmeister im Junioren Pas de Deux wurden, konnte Sven mit seinem Juniorteam (Simon Stolz, Milla Warren, Lily Warren, Mia Bury, Arne Heers und Emily Nienauer) im Juli ‘22 zur „Queen-Kür“ den Vize Europameister-Titel erlangen. Lily wurde zudem auch im Damen Einzel Vize Europameisterin und Arne erlangte die Bronze Medaille im Herren Einzel.

Außerdem hat Sven sein goldenes Longierabzeichen erhalten und sein Pferd, der Cleiner Onkel T trägt jetzt das offizielle Kürzel OLD hinter seinem Namen.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an diese tolle Leistung, Sven!

Dank des Spendenaufrufs von Sven konnten die Transportkosten der Voltipferde bis nach Bayern durch die Spenden der RFO-Mitglieder und – Freunde aufgebracht werden. Zuletzt die DJM Voltigieren (15.-18.09.22). Dieses Wochenende stand unter keinem guten Stern und unsere Voltigierer mussten leider vorzeitig das Turnier beenden.

2022: Der Kramermarktsumzug
Bei strahlendem Sonnenschein haben sich am 01.10. nicht nur Graf Anton Günther Andreas Hunger/Lopez und seine Knappen Lucy/Frieda & Hella/Wilma, sondern noch ca. 60 weitere Mitglieder und 13 Pferde/Ponys der RFO auf den Weg zum Kramermarktsumzug gemacht.

Pünktlich zum Startschuss des Umzuges ist aus dem strahlenden Sonnenschein ein kleines Unwetter geworden. Sturm, Hagel, Regen und umherirrende Regenschirme konnten aber weder unseren tollen – und ganz offensichtlich nervenstarken – Pferden etwas anhaben, noch haben sie der ausgelassenen Stimmung schaden können. Beim traditionellen abschließenden Berlineressen waren dann auch fast alle Beteiligten wieder trocken – spätestens aber, als Hellas Gespann (nach einer 1,5 stündigen Irrfahrt durch die Stadt) wieder auf den Hof rollte.

2022: Pfingstzeltlager in Dötlingen
Gutes Wetter, gute Stimmung, Spiel und Spaß
pur für 26 Teilnehmer. Nur die Ponys mussten
nach einer Nacht mit viel Randale wieder nach
Hause.

Und für den Appetit: Petras Salatrezept, das in
Dötlingen so gut angekommen ist 🙂

Chinakohlsalat mit Mie-Nudeln
1 Chinakohl (ca. 1000g) waschen, klein schneiden
1-2 BUND Frühlingszwiebeln kleinschneiden
130g Mie-Nudeln
100g Mandeln (Stifte oder Blättchen)
3 EL Sesam
4 EL Soja Soße
1/2 Tasse Zucker
1/2 Tasse Balsamico Essig
1/2 Tasse Olivenöl

Essig, Zucker, Öl und Sojasoße erhitzen bis der
Zucker geschmolzen ist. Anschließend abkühlen
lassen.
Die Nudeln sehr klein brechen und zusammen mit
den Mandeln und dem Sesam in Butter oder
Margarine rösten, abkühlen lassen.
Damit die Nudeln nicht zu hart bleiben, vermenge
ich die oberen Zutaten und lasse dies eine Nacht
stehen. (Wer dies nicht möchte, sollte die Nudeln
vorkochen).
Die Soße kurz vor dem Servieren gut mit dem Kohl
und den Lauchzwiebeln vermischen.

2022: Sonstiges
• Wilma hatte einen Auftritt in der Zeitung
„Gesundheit“ mit Stefan und Silvia Ganse

• 10. Juni 2022 Anweiden mit Grillen bei Ahlers

• 12. Juni 2022 Stangenstreich-Aktion

2022: Sportliche Erfolge
• Vier EM-Nominierungen für die Voltimannschaft
um Sven Henze. Die Mannschaft sowie Lily
Warren und Arne Heers im Einzel und als
Weltmeister-Duo von 2021 fahren im November
mit Capitano und Cleiner Onkel nach Ungarn

• Julia Hunger ist Kreismeisterin in der L-Dressur

• 3. Platz für Mila Krumland in der Führzügelklasse

2022: Vereinsvorsitzender im Terminmarathon
Nachdem im Dezember 2021, einen Tag nach der außerordentlichen Mitgliederversammlung der
Bauantrag gestellt wurde, nehmen Manfred Büter und Harald Götting monatlich ca. 20 – 25 Termine wahr.

Diese sind u.a. mit Bauamt, Baudezernent, Naturschutzbehörde, Oberbürgermeister, Architekten, Statikern, Gutachtern, Reitstallausstattern, Landwirtschaftskammer und nicht zuletzt den Nachbarn, d.h. der Dorfgemeinschaft, während sich Petra Genze zwischenzeitlich einschaltet zur Regelung der Finanzen.

Im Mai 2022 wurde der Kaufvertrag für die Sandkruger Straße 116 (Hof Ahlers) unterzeichnet.

2021: „Opi“ Marco ist gestorben
Trotz seines inzwischen biblischen Alters von 48 Jahren hatte Marco bis zum Schluss den Schalk im Nacken. Alle Pferde, die an seiner Box vorbeikamen, kannten es schon. Opi hatte zwar schon lange keine Zähne mehr und ernährte sich nur noch von kalorienreichem Brei, aber man kann ja mal so tun, als ob man beißen kann.

So viele Mädchen durften ihn als Reitbeteiligung haben. Dabei war er auch immer ein eigenwilliges Pony. Wer sich bei Marco durchsetzen konnte, würde mit keinem Pferd Probleme haben, sagte Hilke stets. Ebenso war klar, wer Marco ohne Sattel reitet, kann jedes Pferd aussitzen. Aber alle wurden nach ein paar Jahren zu groß und zu schwer für ihn und mussten auf größere Pferde umsteigen. Nur Kimi konnte bleiben. 12 Jahre hat Marco sie begleitet und sie ihn.

Bei Marco musste man mit allem rechnen. Er liebte es sich im Schnee zu wälzen – egal, ob jemand auf ihm saß oder nicht. Er ging gerne schwimmen und planschte nach Herzenslust. So waren irgendwann alle nass. Selbst in seinem letzten Frühling ist er noch durchgegangen, weil ihm alles viel zu langsam ging oder weil er nach der Weide noch nicht nach Hause wollte. Ein flotter Galopp in der Marsch machte ihm einfach Spaß.

In seinem langen Leben konnte er so viel lernen und erleben, dass er durch nichts zu erschüttern war. Als Bodenarbeit modern wurde, machte er mit und lernte „Kompliment“. Auch das Reiten mit Halsring oder die Arbeit an der Doppellonge waren kein Problem für ihn. In jüngeren Jahren trug er seine Reiterinnen über so manches Hindernis, im Parcours und im Gelände. Aber eigentlich war er das perfekte Dressurpony. Marco war für alles zu haben. Ein echter Allrounder eben.

Seit dem 17.11.2021 ist seine Box nun leer. Eine Lilie steckt an der Tür. Die RFO ohne Marco war kaum vorstellbar, aber jetzt ist es geschehen. Bei einem Menschen würde man sagen, dass ein erfülltes Leben zu Ende ging. Für ihn passt es allemal.

2020: Pauli auf jeder Hochzeit ein Hingucker
Paul ist seit … nach einer Spenden-Sammelaktion der RFO-Jugend auf dem Pferdemarkt bei uns. Er ist seid her unser Maskottchen und wird von Antonia und Elena trainiert.

Mittlerweile kann er nicht nur steigen, sitz, liegen uvm. und zeigt uns sein können auf allerlei Veranstaltungen, sondern kann auch den roten Teppich ausrollen.

Dies ist der absoluter Hingucker…

2019 Weihnachtsreiten
2019 Weihnachtsreiten
2019 Weihnachtsreiten
2019 Weihnachtsreiten
2018 Weihnachtsreiten
2018 Weihnachtsreiten
2018 Weihnachtsreiten
2018 Weihnachtsreiten
2018 Schleppjagt
2018 Schleppjagt
2018 Schleppjagt
2018 Schleppjagt
2018 Turnier Rastede Ninja Sosath Sieg ländliche Reiter
2018 Turnier Rastede Ninja Sosath Sieg ländliche Reiter
2018 Turnier Rastede Ninja Sosath Sieg ländliche Reiter
2018 Turnier Rastede Ninja Sosath Sieg ländliche Reiter
2018 Paul beim NDR
2018 Paul beim NDR
2018 Paul beim NDR
2018 Paul beim NDR
2017 Weihnachtsreiten
2017 Weihnachtsreiten
2017 Weihnachtsreiten
2017 Weihnachtsreiten
2016 Schleppjagt
2016 Schleppjagt
2015 Vorstand
2015 Pferdemarkt
2015 Pferdemarkt
2015 Pferdemarkt
2015 Hochzeit
2014 Schleppjagt
2014 Schleppjagt
2014 Schleppjagt
2014 Pfingstzeltlager Dötlingen
2014 Pfingstzeltlager Dötlingen
2014 Pfingstzeltlager Dötlingen
2014 Vereinskohlfahrt
2014 Vereinskohlfahrt
2014 Vereinskohlfahrt
2013 Schleppjagt
2013 Schleppjagt
2013 Schleppjagt
2013 Schleppjagt
2013 Schleppjagt
2013 Schleppjagt
2013 RFO Hallenturnier
2013 RFO Hallenturnier
2013 Vereinskohlfahrt
2013 Vereinskohlfahrt
2012 Reiterball Landkreis Oldenburg
2012 Pferdemarkt
2012 Pferdemarkt
2012 Pferdemarkt
2012 Pfingstzeltlager Dötlingen
2012 Pfingstzeltlager Dötlingen
2012 Pfingstzeltlager Dötlingen
2012 Pfingstzeltlager Dötlingen
2012 Tag der offenen Tür
2012 Tag der offenen Tür
2012 Tag der offenen Tür
2012 Tag der offenen Tür
2012 Tag der offenen Tür
2012 RFO Hallenturnier
2012 Vereinskohlfahrt
2012 Vereinskohlfahrt
2012 Vereinskohlfahrt
2012 Vereinskohlfahrt
2011 Schleppjagt
2011 Schleppjagt
2011 Schleppjagt
2011 Pfingstzeltlager Dötlingen
2011 Pfingstzeltlager Dötlingen
2011 Pfingstzeltlager Dötlingen
2010 Turnier E-Mannschafts-Sieg
2010 Reiterball – Ehrung Ninja Schlizio und Ann-Christin Götting
2010 Schleppjagt
2010 Schleppjagt
2010 Schleppjagt
2010 Schleppjagt
2010 Vereinskohlfahrt
2010 Vereinskohlfahrt
2010 Vereinskohlfahrt
2010 Vereinskohlfahrt
2009 Pfingstzeltlager Dötlingen
2009 Pfingstzeltlager Dötlingen
2009 Pfingstzeltlager Dötlingen
2009 Pferdemarkt
2009 Vereinskohlfahrt
2009 Vereinskohlfahrt
2009 Vereinskohlfahrt
2009 Vereinskohlfahrt
2007 CUP-Turnier
2007 Kramermarktsumzug
2007 Kramermarktsumzug
2005 Pferdemarkt